Bau(spiel)platz

Was in der Projektwoche seinen Anfang nahm, wird zur Freude der Schülerinnen und Schüler nun wie selbstverständlich fortgesetzt: Der Bauplatz!

Die Ergebnisse aus der viertägigen Projektwoche zeigen unmissverständlich, was in den Kindern und Jugendlichen steckt, was entstehen kann, wenn sie so frei wie möglich selbst etwas tun und ausprobieren, entwickeln und gestalten dürfen. 

Im Rahmen von HandWert lassen sich die dafür notwendigen, anregungsreichen Freiflächen einrichten. Eine fachkundige Begleitung der unterschiedlichsten Arbeiten ist durch unseren Handwerker gesichert.

Im Mittelpunkt dieser Idee steht die Eigenaktivität der Schülerinnen und Schüler. Das Angebot reicht vom Bauen mit Holz über Ausgestalten und Bemalen bis hin zu gemeinsamen Teerunden oder Mahlzeiten am offenen Feuer.

Vielfältige Lernmöglichkeiten ergeben sich wie von selbst in diesem Setting: Die Förderung von Gemeinschaft und Kontaktfähigkeit, Regulierung von Konflikten, Übernahme von Verantwortung. Das Stärken der Persönlichkeit, Entwicklung von Selbstbewusstsein, Entfaltung schöpferischer Kräfte. Die Förderung des körperlichen und handwerklichen Geschicks. Die Kinder und Jugendliche haben dieses Angebot bereits mit Begeisterung angenommen. Hier finden sie ihr ‚eigenes Projekt‘, das sie mit großer Motivation und Ausdauer bearbeiten.

Um diesen Erfahrungsraum auf Dauer attraktiv und einladend gestalten zu können, brauchen wir Baumaterial…z.B. Holzbretter, Sperrholz- und Kunststoffplatten, Nägel, Schrauben, Farben…

Sach- oder Geldspenden werden gerne entgegengenommen (Spendenquittung möglich!)

Sie erreichen Herr Weber unter folgender Nummer: 01795045615

Verein der Eltern und Freunde der
Schule Lindweiler Hof e.V.
IBAN: DE 12 3806 0186 5002 0340 10
Volksbank Köln Bonn e. G.
Betreff: Bauplatz

Was sonst noch los ist ...

News

„Hallo Köln! Hier ist Tschick!“

Maik ist 14 und in der Klasse so ziemlich der Uncoolste. Aber Tschick ist cool. Er kommt besoffen zum Unterricht, man sagt ihm Kontakte zur

News

Laufen für das Ahrtal

Am Dienstag, den 17.05., war ein Teil der Klasse 9a im Ahrtal, um sich vor Ort einen Eindruck von den Zerstörungen der Hochwasserkatastrophe im Juni

Noch Fragen? Nehmen sie Kontakt mit uns auf.

Wir helfen gerne weiter

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.