Lindweiler Hof läuft für das Ahrtal

Am 15.06.2022 hat der große Spendenlauf in Longerich stattgefunden. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1 bis 10 sind mit großem Einsatz und Motivation ihre Runden durch den Park gelaufen. Es war eine tolle Stimmung bei gutem Wetter und großer Laufbegeisterung. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Läufer und Läuferinnen, ohne deren Einsatz das Projekt nicht funktioniert hätte.

Inzwischen sind auch alle Spenden auf dem Konto des Fördervereins eingegangen und wir freuen uns riesig, dass unser Projekt mit so viel Unterstützung von Seiten der Schule und von Seiten der Sponsoren unterstützt wurde. Insgesamt sind für die Förderschule Don Bosco in Bachem 7014,72€ und für die Ukraine 757,50€ gesammelt worden. Der Spendenschein wurde am  Dienstag den 21.6.2022 persönlich von der Klasse 9a an Frau Vitten (Schulleiterin der Don Bosco Schule) in Bad Neuenahr überreicht.

Im Rahmen des Klassenprojektes haben die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9a Fragen gesammelt, die uns Frau Vitten nach unserem ersten Besuch im Ahrtal beantwortet hat:

Wie viele Schüler sind an der Schule gewesen?

„Vor der Flut sind an der Don-Bosco-Schule ca. 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 10 unterrichtet worden.“

Wie viele Räume sind überflutet worden?

„Das komplette Erdgeschoss stand bis zur Decke unter Wasser. Betroffen sind u. a. Klassenräume, die Werkräume, die Lehrküche, der Mehrzweckraum/Mensa, das Lehrerzimmer, die Büros der Schulleitung, das Sekretariat sowie die Turnhalle. Insgesamt sind ca. 30 unterschiedlich große Räume direkt betroffen.“

Wo sind die Schülerinnen und Schüler überall untergebracht? Wie lange ist nun ihr Weg zur Schule?

„Die Schülerinnen und Schüler sind als Klassengemeinschaft in anderen Schulen untergebracht. Gastschulen sind die Janusz-Korczack-Schule Sinzig, die Grundschule Burgbrohl, die Burgweg-Schule Burgbrohl, die Nürburgring-Schule Wimbach. Dort können wir die vorhandenen Räume nutzen und es sind Containerklassen auf den Grundstücken aufgestellt worden. Die Schülerinnen und Schüler kommen mit dem Bus oder mit Taxen zu den Standorten. Das funktioniert mittlerweile gut. Allerdings ist der Schulweg natürlich länger. Der längste Schulweg dauert nun ungefähr 80 Minuten.“

Was ging alles in der Schule kaputt?

„Die Liste wäre sehr lang. Und auch jetzt fallen uns immer wieder Dinge ein, die den Fluten zum Opfer gefallen sind. Ich zähle mal ein paar Dinge auf, die mir spontan einfallen: Die Bücher der Schüler- und der Lehrerbibliothek, Maschinen aus den Werkräumen, Laptops und iPads, Smartboards, ganz viel Anschauungsmaterial für die Schülerinnen und Schüler. Turnhalle und Pausenhof sind nicht mehr nutzbar.“

Wie hoch ist der Schaden?

„Der reine Schaden an den Gebäuden der Levana-Schule und der Don-Bosco-Schule beträgt rund 11,5 Millionen Euro. Wie hoch der Schaden bei der Ausstattung ist, kann noch nicht gesagt werden.“

Kann man die Schule überhaupt noch einmal besuchen? Wie geht es weiter mit der Schule?

„Zurzeit wird geprüft ob wir und/oder die benachbarte Levana-Schule wieder in das Gebäude zurückkehren können. In der Zwischenzeit werden wir – hoffentlich ab Sommer – in einer Containerschule in der Schützenstraße untergebracht. Darauf freuen wir uns alle sehr. Endlich wieder gemeinsam an einem Standort. Das wird toll!“

Wie lange wird es dauern, bis die Schule wieder aufgebaut ist?

„Die Übergangslösung Containerschule wird wohl die nächsten drei bis fünf Jahre unsere Heimat sein.“ 

Wofür wird das Geld vom Sponsorenlauf eingesetzt?

„Wir möchten das Geld für die Gestaltung des neuen Schulhofs einsetzen: Spiele und eventuell Sitzgelegenheiten sollen angeschafft werden.“

Was sonst noch los ist ...

News

Eine Tradition lebt weiter

Am 16.11.2022 fand an unserer Schule die Sankt-Martins-Feier statt – in diesem Jahr endlich wieder mit allen Grundschulkindern und Eltern sowie der musikalischen Unterstützung durch

News

Besuch in Berlin

Mitte August hat die Klasse 9a drei Tage in Berlin verbracht. Bei heißem und sonnigen Wetter haben die Jugendlichen die Hauptstadt erkundet. Am Mittwochmorgen ging

Noch Fragen? Nehmen sie Kontakt mit uns auf.

Wir helfen gerne weiter

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.